Kampfkunst

Aus DJJV Technikum

Wechseln zu: Navigation, Suche

Begriffsbestimmung

Als Kampfkunst bezeichnet man alle Formen von Betätigung, die vorwiegend der Schulung von (meistens) traditionellen Bewegungsformen und Kampftechniken gewidmet ist. Hierbei wird das Augenmerk besonders auf äußerst präzise Techniken, exakte Ausführungen und häufig auch auf traditionelle Werte gelegt.

Die Anwendung der erlernten Fertigkeiten im Wettkampf oder in der Selbstverteidigung stehen nicht im Vordergrund, obwohl die Effektivität der Techniken und der Bezug zur Selbstverteidigung durchaus vorhanden sein kann.

Da Wettkampf als sportdefinierendes Merkmal in der Kampfkunst fehlt, haben reine Kampfkunstverbände es in der Vergangenheit in Deutschland schwer gehabt, in den Deutschen Olympischen Sportbund als Sportverbände aufgenommen zu werden. So ist z.B. der Deutsche Aikido Bund e.V. nicht als Sportverband, sondern als Verband mit besonderen Aufgaben im DOSB organisiert.


Beispiele für Kampfkünste

  • Aikido
  • Iaido
Persönliche Werkzeuge